E-Mail-Verteiler
Hier können Sie sich in unseren E-Mail-Verteiler eintragen

Termine
Veranstaltungshinweis für den
01. September 2019

80 Jahre ist es her … Nie wieder Krieg!

Im Mahnmal für die Opfer des Faschismus
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 01. September 1939 überfiel die deutsche Wehrmacht Polen. Dies markierte den Beginn des 2. Weltkrieges. Er brachte Europa Zerstörung, Leid und millionenfach Opfer.

Mit dem Antikriegstag erinnern wi...

Mehr lesen ...

Hiroshima und Nagasaki mahnen

Lutz Getzschmann (Stadtverordneter und Fraktionsvorsitzender der Kasseler Linken) sprach beim Hiroshima-Nagasaki Gedenken am 9. August 2019 über die aktuelle politische Situation zur nuklearen Bedrohungslage.

Liebe Freundinnen und Freunde,

wir leben in gefährlichen Zeiten...

Mehr lesen ...
Veranstaltung vom
09. August 2019

Gedenken an Hiroshima und Nagasaki

Freitag, 9. August 2019
Kassel, Hiroshima-Ufer an der Fulda, neben der Kreuzhacke

18:30 Uhr Basteln von schwimmenden Lichterketten

20:00 Uhr Wortbeiträge:
Dr. Markus Schimmelpfennig (IPPNW),
Kerstin Saric, Ortsbeirat Süd,
Lutz Getzschmann,...

Mehr lesen ...

Militär und Krieg als Klimakiller Nummer eins

The National Guard, Flickr | CC BY 2.0
19. Juli 2019, Walter Listl, Institut für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung e.V.

Wenn wir von der sich anbahnenden Klimakatastrophe sprechen, sollten wir uns klar darüber sein, dass damit nur ein Teilaspekt des eigentlichen Problems angesprochen wird: es geht um eine umfassende...

Mehr lesen ...

Zwanzig Jahre nach dem NATO-Krieg: Das lange Schweigen

Foto: fewerton/Shutterstock.com
Bericht mit Informationen aus dem Artikel von Gerd Schumann (JW, 3. Juli 2019) über das 2. Symposium gegen den Einsatz von Uranmunition im serbischen Nis im Juni 2019.

Zwanzig Jahre nach dem NATO-Krieg gegen die ehemalige „Bundesrepublik Jugoslawien“ sind die Kriegsfolgen für die...

Mehr lesen ...

Keine Toleranz für Nazis

Rund 15.000 Menschen waren in Kassel am 20. Juli 2019 an den Protesten gegen die Neonazi-Demonstration in der Stadt unterwegs. Die Empörung war groß. Nach dem Mord an Walter Lübcke durften die Neonazi-Freunde von Stephan Ernst eine Demonstration zur sogenannten nationalen Gegenoffensive durchführen....

Mehr lesen ...

Hintergründe zum Fall Lübcke

Leserbrief an die HNA, 20. Juni 2019

Der Angeklagte im Mordfall Lübcke war als gefährlicher Gewalttäter bekannt: Nach seinem Sprengstoff-Anschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft erhielt er eine Minimalstrafe, so dass er knapp zwei Jahre später einen Mann am Wiesbadener Hauptbahnhof...

Mehr lesen ...

Deutsche Rüstungsexporte für den Krieg im Jemen

Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und mehrere weitere Länder der Region greifen militärisch seit vier Jahren in den Bürgerkieg im Jemen auf Seite der jemenitischen Regierungstruppen im Kampf gegen die Huthi-Rebellen ein.

Die UNO alarmierte die Weltöffentlichkeit, dass...

Mehr lesen ...

Jetzt unterschreiben: „Kein Krieg gegen Iran - Verhandeln statt eskalieren!“

Derzeit spitzt sich die Lage zwischen den USA und Iran zu. Es besteht die Gefahr, dass die Spannungen zu einer folgenschweren Eskalation bis hin zu einem Krieg mit unabsehbaren globalen Folgen führen. Statt Kriegsdrohungen braucht es dringend Gespräche, um den Konflikt zu lösen. Das Nuklearabkommen...

Mehr lesen ...
1