E-Mail-Verteiler
Hier können Sie sich in unseren E-Mail-Verteiler eintragen

Termine

Friedensratschlag 2020


Kasseler Friedensforum
19 Abonnenten

Wer den Digitalen Friedensratschlag 2020 verpasst hat, kann sich an dieser Stelle den ersten Block noch einmal ansehen. Das Video enthält Beiträge von:

Prof. Dr. Klaus Moegling (Universität Kassel),
Konstantin Wecker (Liedermacher),
Barbara Heller (Bremer Friedensforum),
Lühr Henken (Friko Berlin / Bundesausschuss Friedensratschlag)
Prof. Dr. Norman Paech (Völkerrechtler)


Zu den Liedern von Konstantin Wecker:

Wenn unsere Brüder kommen – Konstantin Wecker
Musik und Text: Konstantin Wecker
Verlag: Sturm & Klang Musikverlag GmbH / Chrysalis Music Holdings GmbH / Alisa Wessel Musikverlag

Was keiner wagt – Konstantin Wecker mit Sara Straub, Fany Kammerlander und Jo Barnikel
Musik: Konstantin Wecker
Text: Lothar Zenetti
Verlag: Strube Verlag / Sturm & Klang Musikverlag GmbH / Chrysalis Music Holdings GmbH / Alisa Wessel Musikverlag


Fast alles aus Konstantin Weckers Grußwort:


Während Ihr Euch für ein friedliches Mitenander einsetzt, fertigen Rüstungskonzerne in den USA im Auftrag des Pentagon neue Nuklearsprengköpfe mit einer ausgefeilten Zielfindungstechnik und einer dosierbaren Sprengkraft, die bald schon für ihren Einsatz auch in Büchel bei Koblenz eingelagert werden sollen. Sie senken mithilfe ihrer ausgefeilten Technik die Schwelle zum Atomkrieg mit allen damit verbundenen Gefahren für das Leben. Die Bundesluftwaffe kauft für den Atomkrieg mit diesen Nuklearsystemen derzeit bei US-Flugzeugkonzernen maximal 45 Atombomber für circa 10 Milliarden Euro. Die Militärs steigern das Risiko der Vernichtung Europas mit Mitteln, die unverzichtbar sind für Bildung, Gesundheit, Sozialpolitik, für die Infrastruktur der Städte und Gemeinden und für die Ökologie. Sie nennen eine Politik, mit der sie die Zukunftsgefährdungen absichtlich bedrohlicher machen, 'Sicherheitspolitik'.

Mit der Bewaffnung von Drohnen verwischen sie die Grenzen zwischen Krieg und Frieden, da sie mit dieser Technik immer wieder Angriffe ohne Kriegserklärung führen, sie hebeln die Menschenrechte und das Völkerrecht aus, da sie mit Killerdrohnen außergerichtliche Exekutionen durchführen und eine Vielzahl von nicht in ein Kampfgeschehen verwickelten Zivilisten als sogenannte Kollateralschäden töten.

Die Automatisierung des Krieges trägt mit dazu bei, dass dieses Jahrhundert zum gefährlichsten der Menschheitsgeschichte zu werden droht.

Der Ausweg der Menschheit in eine Zukunft des Lebens führt angesichts dieser Entwicklungen nur über Abrüstung und eine weltweite Friedenspolitik, die die Sicherheitsinteressen aller Staaten gleichermaßen berücksichtigt. Dafür ist es notwendig, dass Militärbündnisse im Prozess der Abrüstung durch eine kollektive Sicherheitsordnung in Europa und in der Welt ersetzt wird.

Kriege enden nicht im Frieden. Der Weg zum Frieden ist der Frieden. Und das beginnt in jeder noch so kleinen menschlichen Gemeinschaft. Der Friedensratschlag ist ein Keim dieser Welt, die eine Zukunft haben kann. Die Friedensbewegung ist eine Bewegung für die Zukunft. deshalb ist es eine Hoffnungsquelle, dass der Ratschlag mit zur Vernetzung der Ökologie-, Menschenrechts-, Gewerkschafts- und Friedensbewegung beiträgt. Gut auch, dass die Friedensbewegung deutlich macht, wie wichtig die Kultur für die Motivation der Menschen ist, sich für ein Leben einzusetzen, dessen Kreativität eine Motivationsquelle für ein Miteinander der Menschen in allen Lebensbereichen und Alterstufen ist.